Video

Hier erhalten Sie einen Eindruck vom Ablauf des Eingriffs.

» jetzt ansehen

Sprechzeiten

Mo - Fr
9:00 - 12:00 Uhr

Mo, Di, Do
15:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Termine vereinbaren wir gerne telefonisch.

Natürlich können Sie auch unseren Rückrufservice nutzen.

Tel.: 0221 - 12 50 09

Allgemeines

Die operative Sterilisation des Mannes wird als „Vasektomie“  bezeichnet. Dabei wird das „Vas Deferens“ (Samenleiter), auf beiden Seiten „ektomiert“, also durchtrennt.

mehr

Vor der Operation

Als erstes wird im Gespräch über die Folgen der geplanten Sterilität aufgeklärt. Anschließend erfolgt eine körperliche Untersuchung des OP-Gebietes, wobei die Samenleiter, Hoden und Nebenhoden abgetastet werden.

mehr

Während der Operation

Der Samenleiter wird am Scrotalansatz (Übergang von Hodensack zur Leiste) unter der Haut getastet und vom Operateur mit den Fingern unter der Haut fixiert. Es erfolgt eine lokale Narkose um den Samenleiter und das umgebende Gewebe.

mehr

Nach der Operation

Eine Nachbehandlung im eigentlichen Sinne ist nicht erforderlich, d.h. eine Wiedervorstellung in der Praxis direkt nach der Operation muss nicht erfolgen, solange keine Beschwerden bestehen. Das verwendete Nahtmaterial, mit der die Haut verschlossen wird, löst sich von alleine auf und ist nach ca. 2-3 Wochen verschwunden.

mehr

Mögliche Risiken

Die Risiken bei einer Vasektomie sind grundsätzlich gering, Komplikationen treten sehr selten auf. Generelle Risiken bei jeglichen operativen Eingriffen sind Auftreten von Blutungen, Nachblutungen, Infektionen und ausgeprägter Narbenbildung.

mehr

Kosten

Seit 2004 werden die Kosten für die Operation nicht mehr von der Krankenkasse übernommen. In unserer Praxis belaufen sich die Kosten auf ca. 530€.

mehr

Refertilisierung

Etwa 2% aller Männer, die eine Vasektomie haben durchführen lassen, lassen sich wieder refertilisieren. Die Gründe hierfür liegen häufig in einem erneuten Kinderwunsch bei Beginn einer neuen Partnerschaft. Manchmal ändern sich die Finanziellen Verhältnisse, so dass auch dann ein Kinderwunsch wieder auftreten kann.

mehr

Links

Urologie am Ring
Urologie am Ring auf Facebook
Urologie am Ring auf Google